Die CoViD-19 Pandemie stellt Eigner von Caravan und Boot vor neue Herausforderungen. Die kann es dann
treffen, wenn SARS-CoV-2 Viren und Legionellen Bakterien gemeinsam auftreten. Das gilt es zu vermeiden.
Die richtige Reinigung, Desinfektion und Entkalkung der Trinkwasseranlage und der Schutz von
Wiederverkeimung tragen nicht zu Zeiten der CoViD-19 maßgeblich zur Vermeidung von Erkrankungen bei.
Sie schaffen die Basis für einen unbeschwerten Genuss reinen Trinkwassers und Freude am Caravaning.
Die Gesundheit von Caravan- und Bootbesitzer wird nicht nur von Corona Viren bedroht. In der Trinkwasseranlage ist
im Winter und jetzt im warmen Frühjahr durch der Reisebeschränkung eine neue Gefahr herangewachsen. Es haben
sich Biofilme gebildet die von Legionellen besiedeld sein können. Diese sind ebenso gefährlich wie Corona Viren nur
nicht so allgegenwärtig. Legionellen gelangen aus der Trinkwasseranlage durch das Aerosol von Dusche und Perlator
in die Atemwege und rufen eine Lungenentzündung hervor. Wird die Legionelleninfektion neben CoViD-19 als solche
erkannt, stehen erprobte Medikamente zur Behandlung zur Verfügung.